khalil gibran13.gif
 
 
Home
Termine
Gewaltfreie Kommunikation
Moderation
Partizipation
Coaching und Mediation
Fragekunst & Spiele
Über uns
Referenzen
Anfrage/Anmeldung
Eine Kommunikationskultur bewusst gestalten

Jede Schulkultur hat ihre Geschichte und wird vom gesellschaftlichen und politischen Kontext sowie von den Lehrkräften geprägt. Es gibt dabei Faktoren, die jede Kultur oder auch Schulkultur prägen. Folgend finden Sie einige Hinweise betreffend Gewaltfreie Kommunikation und anderen nützlichen Quellen:












Kurs für Jugendliche, die sich für das Freie Soziale Jahr (FSJl - Alternative zum Militärdienst) im Ausland entschieden haben.






Gewaltfreie Kommunikation hat sich für viele Lehrkräfte als sehr wirksam gezeigt. Die Haltung und die Kommunikation verändern sich positiv, der Schulalltag ist entspannter und die Gefahr des Burnouts geringer.


Gewaltfreie Kommunikation für Eltern mit kleinen Kindern - kann das gelingen?
Eltern hilft das Training mit ihren Kindern im Kontakt zu bleiben sowie die gemeinsame Konfliktfähigkeit zu stärken. Es geht nicht darum Konflikte zu vermeiden, sondern den Raum für Konflikte sicherer und konstruktiver zu gestalten. Lisa Scherzinger zeigt dies auf eindrückliche Weise in ihren Workshops. Link


Das Potenzialbuch
Wie können wir im Alltag unseren Fokus stärker auf den Käse - das Potenzial - als auf die Löcher - die Defizite - legen? Mehr zum Potenzialbuch finden Sie hier.


QUIMS

Programme wie QUIMS (Qualität im Multikulturellen Schulen) fördern die Zusammenarbeit im Kollegium und mit Eltern sowie die psychosoziale Gesundheit der Kinder stark.


Das Churer Modell
Das Churer Modell stärkt dieBinnendifferenzierung und berücksichtigt die persönlichen Interessen und Lernbedürfnisse der Schüler/-innen.


Gestaltungselemente für Gruppen und Organisationen, die Erfahrungswerte veranschaulichen und methodenübergreifend nutzbar sind: Link




















 
  Kontakt Raum Bern
033 243 55 05
info@hrcomm.ch
webdesign by openconcept