lee3.gif
 
 
Home
Termine
Gewaltfreie Kommunikation
Schule und Eltern
Dynamic Facilitation
Partizipation
Holacracy
Art of Hosting
Coaching
Fragekunst & Spiele
Über uns
Referenzen
Empfehlungen
Anfrage/Anmeldung
Holacracy




Struktur bestimmt das Verhalten. Robert Fritz


Während die Vernetzung in der Technik Quantensprünge macht, hinken unsere Organisationsformen hinterher. Wenige Firmen und Organisationen haben bisher neue zeitgemässe Modelle der Zusammenarbeit umgesetzt. Zehn markante Beispielunternehmen wurden von Frederic Laloux in Reinventing Organisations beschrieben. Link

Eine Firma, Holacracy One, LLC. hat nicht nur einen Prototypen entwickelt, sie hat sich auch darauf spezialisert, dieses Wissen um die Grundsätze, Strukturen und Abläufe weiterzugeben und Practitioner und Coaches auszubilden. Fasziniert von der Einfachheit der Umsetzung dieser neuen Konzepte freue ich mich nun, Organisationen und Firmen oder Abteilungen als Certified Holacracy Practitioner bei der Einführung und Umsetzung von Holacracy zu begleiten.


Die wichtigsten Grundsätze:

Das agile Betriebssytsem - löst das Organigramm ab:
Die Organisationsstruktur entfaltet sich kontinuierlich. Sie passt sich stetig an die aktuelle Geschäftsrealität und das Unternehmensumfeld an.

Zweckorientierte Rollen lösen die Positionskultur ab:
Rollen, die von einem oder mehreren Personen besetzt werden, werden bedarfsbezogen entwickelt and laufend den Anforderungen angepasst. Sie sind inhaltlich definiert und nicht statusbezogen.

Autorität und Führung werden verteilt:
Wo nicht Positionen besetzt, sondern Rollen bedarfsbezogen vergeben werden, verteilen sich Führungsaufgaben auf mehrere, wechselnde Schultern. Bei Holacracy heißt Führung: dafür sorgen, dass die kollektive Intelligenz des Systems sich zum Wohle des Ganzen zeitnah entfalten kann.

Vom Ego zum Wir.

Der Einzelne wird weder als isoliertes Individuum noch als anonymer Teil eines Kollektivs betrachtet, sondern als eigenständiger und für einen festgelegten Bereich eigenverantwortlicher Teil eines größeren Ganzen.
Es geht also nicht darum, Einzelinteressen durchzusetzen, sondern die beste Lösung für das Ganze zu finden. Die Struktur ermöglicht es, sich am Zweck der Organisation orientieren zu können.

Dynamisches Lenken löst "Plan & Control" ab
:
An Stelle von Vorhersage, Kontrolle und impliziertem misstrauen tritt die kybernetische Vorstellung dynamisch fließender Prozesse und das Vertrauen in die vielfältigen Intelligenzen des Systems. Dynamische Steuerung verlangt, aufmerksam zu sein für das, was sich in der täglichen Arbeit zeigt; ail zu agieren, sobald neue Informationen dies erfordern; und sich an der Machbarkeit statt an der perfekten Lösung zu orientieren.

Einführender Präsentation von Brian Robertson, Begründer von Holacracy One. Link

Für Anfragen bitte eine Mail schreiben an: martin.rausch@hrcomm.ch
 
  Kontakt Raum Bern
033 243 55 05
info@hrcomm.ch

Kontakt Raum Stuttgart
0049 (0)711 263 41 51

www.reinwald-kommunikation.de
webdesign by openconcept